Jazz am Mittag Reihe

Vier mal dieses Jahr veranstalten wir bei uns in der Backstube die "Jazz am Mittag" Reihe. Die Termine hierfür sind der 06.Mai, 3.Juni, 1.Juli und der 19. August von jeweils 15 bis 17 Uhr. Der Biergarten hat an diesen Tagen bereits ab 14 Uhr geöffnet. Neben unseren Grillangebot gibt es auch noch Kaffee und Kuchen. Diesen Sonntag geht es mit der Susanne Vogt Band los. Infos zu den Bands gibt hier im Verlauf.

Jazz am Mittag (06.05.18)


Susanne Vogt, die für ihre "außergewöhnlichen stimmlichen Leistungen" den Kulturförderpreis der Stadt Kassel erhielt, hat in ihrem Quintett hervorragende Musiker versammelt: Klaus Wenderoth, keyboard, Michael Rosenthal, bass, Dirk Osterberg, drums und Peter Zingrebe, sax und flute. Die Musik der Susanne Vogt Band umfasst eine vielfarbige Palette von Vocal- Jazz und jazzigen Songs; durch die unterschiedlichen Vorlieben und die Offenheit der verschiedenen Musiker spannt das Repertoire einen weiten Bogen vom Swing- und Latin- Jazz über Soul- und Popeinflüsse bis zu Eigenkompositionen, zu hören auf der CD "Big Noise", erschienen bei Upala Records. Musik für 'Body und Soul', Groovestücke, die in die Beine gehen und bittersüße Balladen, die and Herz gehen. Die Arrangements um die seidig-rauchige Stimme von Susanne Vogt, lassen viel Raum für Spielfreude und Improvisationen der Instrumentalisten.

Pressestimmen:

"Man glaubt ihr jeden Ton, jedes Wort."

"Die Phrasierung der Sängerin ist mit allen Wassern des Jazz gewaschen.
Aus ihrer Stimme hört man gleichzeitig Lebensfreude und Zerbrechlichkeit...."
Georg Pepl


"... die Stimme verzaubert mit dem Vogt-typischen seidig-rauchigen Timbre."
"Soviel Einfühlungsvermögen, so viel Hingabe an die Emotion des musikalischen Augenblick ist selten."
Wolff von Rechenberg

"Susanne Vogt verlieh den Stücken einen Ausdruck schlichter Schönheit, sie verkörperte die Musik."
Tom Simon


Auf dem Bild zu sehen von links:
Michael Rosenthal, Dirk Osterberg, Peter Zinngrebe, Klaus Wenderoth, Susanne Vogt

Jazz am Mittag (03.06.18)

 

Swinging Wildcats

 



 

Keine Unbekannten in Kassel sind die „Swinging Wildcats“.

 

Dixie­land und Swing sind neben New Orleans, Chicago und Blues die Hauptstilrichtungen der Band. Die Swinging Wildcats haben einen eigenen kompakten, charakteristischen Sound und einen unverwechselbar vitalen Drive, geprägt durch den Einsatz des Jazz-Akkordeons von Thorsten Seydler sowie dem Percussion-Set von Jörg Müller-Fest. Gespielt werden neben Jazz-Klassi­kern der 20er und 30er Jahre auch Themen von Louis Armstrong über Sidney Bechet bis George Gershwin, immer wieder in neuen, überraschenden Versionen.

 

Die Formation wurde im Oktober 1995 gegründet und verfügt durch ihre flotte Musik und Bühnenpräsenz über reichliche Erfahrung in der Gestaltung einer Veranstal­tung. Die einzelnen Mitglieder sind erfahrene Musiker der Kasseler Jazzszene und seit Jah­ren in verschiedenen Formationen tätig.

 



 

Auf dem Bild zu sehen von links:

 

Tim Schäfer, Thorsten Seydler, Roland Schäfer, Jörg Müller-Fest, Heiko Eulen

 

 

 

Flohmarkt in der Backstube (17.06.18)

Flohmarktliebhaber aufgepasst 😉,

am 17.06 von 12:00-17:00  Uhr wird der Schotterplatz neben unserem Biergarten in einen regsamen Flohmarkt verwandelt.
Kommt zahlreich zum Stöbern & Trödeln und genießt den Tag in entspannter Atmosphäre mit Kaffee, Kuchen und Waffeln, sowie sommerlichen Getränken und kühlem Bier.


Du möchtest selbst was verkaufen? Sehr gern.
- Standgebühr 3€
- Anmeldung unter backstubekassel@gmx.de
- Bitte bringt eure Tische selbst mit (bitte ungefähre Länge des
Tisches angeben)
- Aufbau ab 11 Uhr


Wir freuen uns auf euch!

Jazz am Mittag (01.07.18)

 

Papa Belas Dixie Kings

 

 

 

Heiß, schwarz und vital muss der alte New Orleans Jazz klingen. So jedenfalls spielten ihn die Veteranen der „roaring twenties“ in den Kneipen, Tanzhallen, bei Paraden, auf den Mississippidampfern, aber auch bei Beerdigungen. Papa Belas Dixie Kings zeichnen sich durch ihre Leichtigkeit, Vielseitigkeit und Spielfreude aus, mit der sie die kraftvolle Vitalität, den Drive und den hemdsärmeligen Humor der Altmeister des Jazz von Louis Armstrong bis Duke Ellington präsentieren. Vom treibenden Swing bis zum getragenen Blues, von mitreißenden Klarinetten-Soli über lyrische Bassklänge bis zu Banjo Single String Chorussen, von Gesang bis zu Saxofon und Kazoo reicht die Palette des vorgestellten. Die Band hat auf zahlreichen Jazzfestivals, in Jazzclubs in ganz Deutschland gespielt.

 

 

 

 

 

Auf dem Bild zu sehen von links:

 

 

 

Béla von Serényi, Werner Kiefer, Michael Reiss

 

WM 2018

Auch zu dieser Weltmeisterschaft 2018 übertragen wir alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft im Biergarten. Wir bitten zu beachten dass Reservierungen an diesen Tagen leider nicht möglich sind. Die ersten Spiele finden wie folgt statt:

 

Deutschland vs. Mexico        am 17.06 um 17 Uhr 

Deutschland vs. Schweden  am 23.06 um 20 Uhr 

Deutschland vs. Südkorea    am 27.06 um 16 Uhr 

 

 

 

Lutz Drenkwitz Live am 15.09.18

Wie viele Instrumente kann ein Mensch auf einem Mal spielen? Diese Frage scheint sich Lutz Drenkwitz gestellt
zu haben. Er bedient Schlagzeug, Bass, Gitarre und Mundharmonika zeitgleich und singt mit markanter Stimme.
Ein Mann, eine Band.
Unter dem epochalen Titel „Berlin“ subsumiert er nun vierzehn ganz wundervolle neue Lieder über seine letzten
acht Jahre in der Hauptstadt, die Zweisamkeit und das Leben im Allgemeinen.
In seiner hemdsärmeligen, augenzwinkernden und umarmenden Art erzählt er, warum es besser ist, nicht mehr in
der Großstadt leben zu müssen, warum man Feinde haben kann, wenn man von der Musik lebt und wie er in
Zukunft auch mit dem Rollator noch Pogo tanzen wird.